Schnellere Produktkommunikation für Exportweltmeister

Schnellere Produktkommunikation für Exportweltmeister

LOTS OF DOTS präsentiert mit Profiwerkzeugschmiede FESTOOL ganzheitlichen Ansatz auf dem INDUKOM Forum

„Deutsche Markenprodukte müssen international auf gleich hohem Niveau kommuniziert werden, ohne dafür einen gigantischen Aufwand zu betreiben“. Mit dieser Kernaussage präsentierte der Mainzer Medienprozessspezialist LOTS OF DOTS MediaGroup. AG seine Lösung für den Wendlinger Werkzeugbauer FESTOOL GmbH auf dem INDUKOM Forum Industrie Kommunikation in Fürstenfeldbruck.

Zugleich zeigte das Unternehmen am Gemeinschaftsstand mit der Schweizer USG Übersetzungs-Service AG, wie wichtig die enge Verzahnung der Dienstleister bei solchen Projekten ist.

Internationale Produktkommunikation ist alles andere als einfach: Sie erfordert die Abstimmung vieler interner und externer Beteiligter, läuft über unterschiedliche Kommunikationskanäle und Medien und das auch noch in einer Vielzahl von Sprachen und Ländern. Daher stand der Vortrag von Rolf Herzog, Leiter Produktkommunikation bei FESTOOL, und Klaus Meßlinger, Vorstand Consulting bei LOTS OF DOTS, unter der Überschrift „1 Werbemittel, 29 Sprachen, 75 Beteiligte“. Dass es hierbei insbesondere um Qualität ging, machte schon die Anmoderation von ARD-Wetterfee Claudia Kleinert deutlich, die mit einer Stichsäge des Premiumherstellers in der Hand die herausragende Positionierung des deutschen Mittelstands in internationalen Märkten unterstrich. 

Claudia Kleinert, Rolf Herzog und Klaus MeßlingerDie Lösung, die LOTS OF DOTS für FESTOOL umgesetzt hat, konzentriert sich auf die kritischsten Faktoren im Prozess: Kommunikationskanäle, Medien und Sprachenvielfalt. Mittels der layoutbasierten Webanwendung Language Guide System (LGS) erzeugen die Mainzer eine medienbruchfreie Prozesskette, die Übersetzungs- und Korrekturläufe verkürzt und dabei gleichzeitig eine deutliche Qualitätssteigerung ermöglicht. „Mit dem LGS konnten wir lästige Wartezeiten und Übertragungsfehler im Korrekturlauf deutlich reduzieren“, sagt Rolf Herzog (im Bild rechts). Besonders vorteilhaft sei die Transparenz und die damit einhergehende Sensibilisierung der Länder für Text und Layout. „Weniger Aufwand für die Pflicht, mehr Zeit für die Kür“, so Herzogs Fazit.

Klaus Meßlinger (Bildmitte) betonte die Notwendigkeit, alle am Prozess Beteiligten für die Arbeit mit einer Systemlösung zu gewinnen. „Die einfache Bedienung führt zu unmittelbaren Erfolgserlebnissen, da der Zeitgewinn sofort offensichtlich ist“, sagt Meßlinger. Aber auch Dienstleister hätten Vorteile durch das LGS: „Weniger Fehler in der Produktion sorgen für zufriedene Auftraggeber, die dabei erworbene Systemkompetenz für eine langfristige Kundenbindung.“

Gemeinschaftsstand LOTS OF DOTS und USGDie hohe Bedeutung der Verzahnung aller Beteiligten in der Praxis zeigte sich auch am Gemeinschaftsstand von LOTS OF DOTS und USG. Die Kooperation zwischen Medienprozessspezialisten und Übersetzungsprofis sorgt für eine reibungslose Abwicklung im Internationalisierungsablauf, unter anderem weil das Know-how über die Besonderheiten der Zielsprachen auch für die technische Umsetzung im Layout relevant ist. Dies ist eine wichtige Erkenntnis aus gemeinsamen Projekten der beiden Dienstleister. 

„Das INDUKOM Forum hat sich wieder einmal durch ein durchweg hohes Niveau der Beiträge und Aussteller hervorgetan“, kommentiert Swen Wittig, Vorstand Vertrieb bei LOTS OF DOTS, die Veranstaltung. Er sei außerordentlich zufrieden über die vielen qualifizierten Kontakte, die er im Laufe des INDUKOM Forums knüpfen konnte, und aus denen sich bereits vor Ort neue Aufträge gewinnen ließen.

Pressemitteilung als PDF laden

Pressefotos anfordern

Präsentation anfordern